333mV Wandler für eine intelligentere Stationsautomatisierung

Der Energiemarkt ist in Bewegung. Früher konnten die Netzbetreiber Veränderungen langfristig planen. Jetzt sorgt die Energiewende dafür, dass die Netzgestaltung kurzfristig angepasst werden muss. Denken Sie dabei zum Beispiel an die Zunahme von Solaranlagen in bestimmten Gebieten, die sich auf die erforderliche Netzkapazität auswirkt. Außerdem wird das Netz bei dezentraler Erzeugung stärker verschmutzt und die heutigen Geräte reagieren empfindlicher auf diese Verschmutzung, was zu Störungen führen kann.

Intelligente Stationsautomatisierung

Zur Überwachung der Funktionsweise des Netzes ist intelligentere Stationsautomatisierung die Lösung. Denken Sie zum Beispiel an die Möglichkeit, die Station vor Ort sowie aus der Ferne auszulesen und zu steuern. Zu den zu überwachenden Daten gehören zum Beispiel Strom, Spannung, Leistung, Temperatur und Feuchtigkeit, Kurzschluss und Überlast. So kann, sobald ungewöhnliche Werte gemessen werden, die Station ferngesteuert abgeschaltet oder umgeleitet werden.

Wandler mit 333mV Ausgang

Die Grundlage einer intelligenteren Stationsautomatisierung ist eine gute Messung. ELEQ bietet zu diesem Zweck eine Reihe Wandler mit 333mV Ausgang an. Neben unseren teilbaren Wandlern (TQ) entwickeln wir, unsere kleinsten Wandler mit einem Spannungsausgang, den RM17 und den RM27.

Die Vorteile unserer 333mV-Reihe sind:

  • Einfache Montage
    • Die TQ-Wandler sind teilbar, auch ideal für Retrofit;
    • Längere Kabel zur Messeinheit möglich.
  • Sicher
    • Der Wandler muss nicht kurzgeschlossen werden, wenn der Zähler abgebaut wird.

Zusätzlich zu unseren einzelnen TQs bieten wir diese auch als TQ 333mV Set an. Dieses Set besteht aus drei Wandlern mit einer 6-adrigen Kabelverbindung und einem Stecker. Unser TQ 333mV Set erhöht die Montagefreundlichkeit und verhindert Montagefehler:

  • Einfache Montage
    • Der Stecker lässt sich schnell an die Messeinheit anschließen.
  • Verhindert Montagefehler
    • Aufgrund der 6-adrigen Kabelverbindung werden weniger Kabel benötigt, ein Kabel pro abgehendem Feld;
    • Dank der Farbcodierung auf dem Kabel ist immer deutlich, welches Kabel zu welcher Phase gehört.
    • Der Stecker sorgt dafür, dass die Messeinheit immer richtig angeschlossen ist.

Kurz gesagt, ELEQ bietet die Lösung für gute Messungen mit intelligenterer Stationsautomatisierung und arbeitet dafür mit führenden internationalen Partnern zusammen.

Teilen Sie diesen Artikel per

Continent Image Continent Image Continent Image Continent Image Continent Image Continent Image Continent Image Continent Image Continent Image Continent Image Continent Image Continent Image Continent Image Continent Image Continent Image Continent Image Social Image Social Image Social Image